News und Leseproben


24. Oktober 2021 — Lesungen auf der "Roten Bank" am Schärtlesmarkt in Monheim


20. Oktober 2021 — Lesung von Johann Enderle im Café Käferlein in Harburg.


10. Oktober 2021 — Die zweite Lesungsrunde in Dollnstein mit musikalischer Untermalung.



30. September 2021
Wir trauern um einen lieben Autorenkollegen.
Leider konnte er seine Krankheit nicht besiegen.
In seinen Büchern wird er für uns unvergessen bleiben, jedoch werden wir ihn trotzdem sehr vermissen.
In Erinnerung an Manfred Wiedemann.
Foto: Harald Metz

26. September 2021

 

Dollnstein, ein romantischer Ort im schönen Altmühltal war die Station der "Roten Bank".

Das Wetter blieb uns wohlgesonnen und so konnten wir den Zuhörerinnen und Zuhörern einen schönen Literaturnachmittag bieten.
Eva Maria Kirschner sorgte für den Musikalischen Rahmen auf der Harfe mit wunderschönen Klängen. 

Wir danken auch dem Helferkreis Dollnstein für die gute Zusammenarbeit.

Fotos: Eva Münsinger,  Christa und Harald Metz


19. September 2021

 

Die "Rote Bank" in Blossenau. Autorinen und Autoren des Autorenclub Donau-Ries gabe dort wieder ihre Gedichte, Geschichten und Erzählungen, mit musikalischer Begleitung, zum Besten.

Fotos: Eva Münsinger und Harald Metz


22. August 2021

 

Die "Rote Bank" in Harburg. Petrus hatte ein Einsehen und die Harburg bekam etwas zu hören. 😉

Fotos: Harald Metz, Manfred Hahn, Fiorella Salamena


18. August 2021

Meine Autorenlesung im Café Käferlein in Harburg.

Fotos: Christa Metz


15. August 2021

Autorenlesung auf der "Roten Bank" in Donauwörth. Sieben Autoren und zwei Musiker unterhielten erfolgreich eineinhalb Stunden lang Zuhörer an verschiedenen Lesepunkten. Einer davon war hier am Färbertor. Leider hat dann ein Gewitter mit Platzregen uns ein jähes Ende bereitet. Trotzdem, es war sehr schön. Danke an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, sowie an alle Zuhörerinnen und Zuhörer. Ein Dank vor allem auch an die Kunstfreunde Donauwörth die uns kräftig unterstützten und ihre Türen für interessierte Kunstliebhaber öffneten.

Fotos: Harald Metz, Johann Enderle


10.07.2021

Henrike Straub stellt heute einmal eine besondere Art der Autorenlesung vor.

Halten sie ihr Smartphone bereit! Viel Spaß dabei!


Juni 2021

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Autorenclub Donau-Ries hat ein neues Buch herausgegeben, mit vielen interessanten und amüsanten Kurzgeschichten von Mitgliedern des Autorenclubs.

Ein besonderes Highlight:
Das Buch enthält auch drei Geschichten der Sieger des Schreibwettbewerbs der Grundschule Megesheim in Zusammenarbeit mit dem Autorenclub Donau-Ries.

 

ISBN-Nr.: 978-3-753-49721-1, Verlag BoD, Norderstedt,

Preis: 8,90 €


Autorenlesungen auf der "Roten Bank" in Blossenau.

Danke an die Besucher!

Fotos: Henrike Straub, Harald Metz



Hier nun meine zweite Videolesung. Ich habe dazugelernt und denke es ist mir ein weiterer Schritt nach vorne gelungen.

Es freut mich, dass Ihr Interesse an meinen Videolesungen habt und wünsche Euch viel Spaß für die nächsten 20 Minuten.

 

 


Meine erste Videolesung! Ich hoffe sie gefällt Euch.

Die Lesung dauert ca. 12 Min und behandelt eine selbst erlebte Weihnachtsgeschichte.

Viel Spaß beim Zuhören.


Wie das Leben manchmal so spielt. Für das Buch "Weißer Sperling – Neues Nest in Oberbayern" hatte ich krampfhaft nach der Hochzeitszeitung meiner Eltern gesucht, denn ich wollte sie unbedingt ins Buch mit aufnehmen. Leider fand ich sie nicht. Heute weiß ich warum, meine Mutter hatte sie mir einmal leihweise gegeben zum scannen (deshalb die Erinnerung, dass die Zeitung noch exestiert), was ich dann auch getan habe. Die Scanns der Seiten habe ich leider erst heute auf meiner externen Festplatte wiederentdeckt.

☹️ ☹️

Ich will Euch aber die Seiten nicht vorenthalten, denn wann sieht man schon eine Hochzeitszeitung aus dem Jahre 1947, genauer gesagt vom 15. Oktober 1947.

Übrigens, wer das vorgenannte Buch noch nicht hat, ich schicke es gerne auf Bestellung zu. Preis 14,99 €. Gerne auch mit Widmung.


19. Mai 2021

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein neues Mitglied im Autoreclub Donau-Ries

stellt sein erstes Buch vor.


20.08.2020


14. Juli 2020

 

 

 

 

 

 

 

Der Autorenclub Donau-Ries präsentiert sich jetzt auf Facebook mit einer eigenen Seite, schaut mal vorbei. 

Ein Klick auf das Bild führt Euch dorthin. Viel Spaß beim Stöbern.


Heute mal zwei nicht so ernst gemeinte Geschichten, die mir gerade so eingefallen sind, viel Spaß beim Lesen:

 

Ein tierischer Tag

Als ich morgens aufwachte fühlte ich mich noch hundemüde, und nach der Morgentoilette bekam ich einen Bärenhunger.
Deshalb machte mich sofort an das tierisch gute Frühstück.

Aufgestylt wie ein Pfau verließ ich meinen Stall und begab mich auf den Weg ins tägliche Hamsterrad. Auf dem Trampelpfad dorthin ging es nur im Schneckentempo vorwärts, und manche in ihren rollenden Käfigen führten sich dabei wie die Affen auf.

Im Gehege angekommen schaute der Chef schon fuchsteufelswild da ihm scheinbar etwas schon tierisch auf den Sack gegangen ist. Ich verzog mich deshalb sofort in meine Box um ihm aus dem Weg zu gehen.

In den Pausen gackerten die Kolleginnen wie Hühner oder schnatterten wie Gänse. Einige Kollegen brummten wie missmutige Bären und andere kläfften wie Schoßhunde.

Nach der Mittagspause kam der Chef wie ein wilder Stier und verlangte von uns, dass wir sofort das Tempo von Renngäulen vorlegen sollten. Das Problem war nur, dass bei den Rennpferden, Ackergäulen, Zirkuspferden, sowie alten klapprigen Gäulen, hier so ziemlich alles vertreten, und somit das Arbeitstempo auch entsprechend unterschiedlich war.

Bis zum Feierabend hatte aber fast jeder sein Terrain bestellt und es ging nun wieselflink nach hause zur Futterstelle.

Nach einer ausgiebigen Dusche fühlte ich mich wieder bärenstark und freute mich auf das Date mit meiner kleinen Maus.

Am Ende des Tages fiel ich zufrieden und wieder hundemüde ins Bett.

 

Der Verlauf des Tages

Ich schlug die Decke des Bettes auf und ging zum Becken des Waschens. Dort nahm ich die Bürste der Zähne um diese zu putzen. Die Stücke der Frühe schmeckten gut. Danach nahm ich meinen Koffer der Akten auf um mich zu meinem Wagen des Geländes zu begeben. Ich fuhr dann die Straße des Hauptes entlang bis zur Garage der Tiefe, in meiner Stelle der Arbeit.

Mein Platz der Arbeit wartete schon auf mich und ich rückte die Tastatur des Computers und den Schirm des Bildes zurecht. Der Stuhl des Büros war nicht sehr bequem und der Tisch des Schreibens zu klein.

Der Chef der Firma war auf einer Reise des Geschäftes und sollte erst am Tag des Donners zurückkommen. Leider war der unangenehme Typ des Führers des Geschäftes nicht mitgefahren, so dass der Tag normal wie immer ablief. Anrufe des Telefons entgegennehmen, E-Mails checken, Vorfälle des Geschäfts bearbeiten bzw. erledigen und Berichte des Geschäftes erstellen.

Am Abend des Feierns begab sich dann jeder wieder nach hause.

Ich fuhr noch in den Markt des Supers um noch Einkäufe der Mittel des Lebens zu tätigen. Es gab Tomaten der Rispen, Gurken des Essigs, Brot des Roggens, Butter der Kräuter und Äpfel des Jonathan. An der Kasse musste ich dann stehen in der Schlange und es dauerte etwas bis ich auf dem Platz des Parkens meine Mittel des Lebens einpacken konnte. Auf dem Weg nach hause fuhr ich Straßen des Nebens um den Verkehr des Stoßes zu vermeiden. 

Nach einem guten Essen des Abends rief ich meine Freundin an um mit ihr in die Vorstellung der Nacht ins Kino zu gehen. Danach tranken wir noch ein Glas des Weines und legten uns in die Kiste des Flohs um sanft zu entschlummern.

 

Fünfstetten, 03. Mai 2020


01.03.2020

Autorenlesung, im Südpunkt in Nürnberg.
V.l.n.r.: Willi Lauterbach, Henrike Straub, Harald Metz und Petra Quaiser


Hier mal eine Leseprobe aus meinem Buch "Weißer Sperling – Neues Nest in Oberbayern".

Seiten anklicken zum Vergrößern.


26.01.2020

 

 

 

 

 

 

 

 

Alfred Bäurle hat in Blossenau sein Publikum wieder begeistert. Es gab viel zu lachen bei seinen hervoragend vorgetragenen Geschichten in der Rieser Mundart.
Es war ein toller Nachmittag!

 

Foto: Harald Metz


 

13.01.2020

 

 

 

 

 

 

 

 

Lesung unseres Autorenkollegen Johann Enderle im Literaturcafé in Holheim, am Geopark. Johann las aus seinem neuen Buch "Im Land der Partisanen". Ein sehr interessanter und informativer Historienroman.

Foto: Harald Metz


07. Oktober 2019

 

 

 

 

 

 

 

Meine Lesung im Literaturcafé in Holheim und Neuvorstellung meines Buches "Weißer Sperling – Neues Nest in Oberbayern". Es war ein phantastischer Abend mit tollen Zuhörern und ein voller Erfolg. Dank nochmals an alle die gekommen sind.


03. Juni 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Autorenlesung im Literaturcafé Holheim. Unser Clubmitglied Alfred Bäuerle trug in Rieser Tracht und Rieser Mundart sein Gedichte und Kurzgeschichten vor.

Es war ein toller Abend mit viel Spaß und auch Tiefgründigkeit.

 

Fazit: Alfred Bäurle muss man gehört haben!

 

Foto: Harald Metz


06.Mai 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heute hat Gerhard Sagasser aus seinem Buch "Wenn nicht jetzt, wann dann?" gelesen. Ein schöner Abend mit lustigen und nachdenklichen Geschichten und Gedichten.

 

Foto: Harald Metz


05. Mai 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Autorenclub Donau-Ries war mit einem Teil seines Teams ... 

 

 

 

 

 

 

 

 

... und einem Stand, auf dem "KunstHandWerk"-Markt

in Monheim/Schwaben sowie ...

 

Foto: Harald Metz



Eine Leseprobe aus meinem Buch "Mobile Zeitreise"im "Plattlinger Heimbladl". 


04. März 2019

 

Meine Autorenlesung im Literaturcafé in Holheim:

 

Gut besucht, angenehme Atmosphäre und ein tolles Publikum. Es hat viel Spaß gemacht und mein Experiment, aus meinen beiden Büchern vorzulesen war ein voller Erfolg. Ich freue mich schon auf meine nächste Lesung.


Einfach mal so niedergeschrieben:



Veranstaltung im Straßer Schlosspark begeistert mit insgesamt 34 Ausstellern
Straß (DK) Der Burgheimer Ortsteil Straß hat einen schönen Platz mit Parkcharakter. Seit dessen Erneuerung veranstaltet die Stiftung St. Johannes jährlich die Ausstellung "Kunst im Park" - am vergangenen Sonntag bereits zum vierten Mal.

Der Autorenclub Donau-Ries war mit einem eigenen Stand dabei und veranstaltete sechs Lesungen im stündlichen Rythmus. Gelesen haben Günter Schäfer, Ulrike Karg, Manfred Wiedemann, Marie-Luise Achtner, Gerhard Sagasser und Harald Metz.


Am 03.05.2018 hatte ich eine Lesung in der Stadtbücherei Geretsried in Zusammenarbeit mit der VHS Geretsried.
Danke nochmals an alle die sich die Zeit genommen haben mir zuzuhören.


Rain am Lech, 25.01.2018

 

 

 

Lesung des Autorenclub Donau-Ries in der Buchhandlung Rain.

Ich konnte dabei meine Katzengeschichte "Die drei Musketiere", aus dem Buch des Clubs, "Viecherei", vorlesen.

Der Abend fand zum 10jährigen bestehen von "RainLesen" zu Ehren der Initiatorin Regina Rabuser statt.

Danke Buchhandlung Rain – danke Autorenclub Donau-Ries.

Es war ein wunderschöner Abend!


Literatur und Musik

 

Das dies perfekt zusammenpasst konnte man am Sonntag, den 22.10.2017 in Reimlingen, im Gasthof Braun, erleben. Sieben Autoren des Autorenclub Donau-Ries lasen aus ihren Werken vor. 

Die Kapelle Shalamazl, bestehend aus fünf Rieser Power-Mädels spielten zwischendurch aus ihrem Repertoire Lieder, wie "D' Bäurin hat Katz verlorn", "Kath a no an Mo" , "Arabertants" u.a. Auf einmal klingt das Ries plötzlich afrikanisch, zwischendurch melancholisch-fröhlich und hallt wieder ein Jodler durch den Raum.

 

Es war insgesamt ein literarischer und musikalischer Ohrenschmauß.


Die Fahrschule der besonderen Art:

Am 20.10.2017 hatte ich meine erste Lesung zu meinem neuen Buch. Dem Thema entsprechend fand die Lesung im Fahrschulraum von

 

"Tom's Fahrschule",

 

in Wemding, statt.

Es war ein schöner Abend mit interessiertem Publikum, wie sich bei den Fragestellungen in der Pause und am Ende der Lesung zeigte. 
Allen Anwesenden nochmals auf diesem Wege ein "Herzliches Dankeschön" für ihr kommen.


28. März 2017 - Günzburg

 

Autorenclub Donau-Ries folgt Einladung des Günzburger Autoren-Verein

 

Aufgrund einer Einladung des Vorsitzenden des Günzburger Autoren-Vereins, Manfred Enderle,  konnte dieser am Abend in der Gaststätte Poseidon zwei Autorinnen und drei Autoren des Autorenclub Donauries zu deren Autorenlesung begrüßen.

Die „Donau-Rieser“ begannen nach jeweiliger Vorstellung der Autorin bzw. des Autors, Ihre Leseproben aus ihren Werken vorzulesen. Die Pausen zwischen den Lesungen wurden dann rege  für fachliche, aber auch persönliche Fragen durch die anwesenden Mitglieder des Vereins genutzt.

 

Aus dem Autorenclub Donau-Ries trugen in folgender Reihenfolge vor:

Günter Schäfer aus seinem neuesten Lokalkrimi „Drohnenflug“,

Manfred Wiedemann aus seinem neuen Roman „Spätes Glück in Kanada - Beichte - ...“,

Petra Plaum aus ihrem humorvollen Buch „Wahnsinn Wartezimmer“,

Harald Metz aus seiner Biografie einer Zeitzeugin „Weißer Sperling - Schwarzer Mann“.

Helga Schäferling schloß den offiziellen Teil der Lesung dann mit Lebensweisheiten
                                   und Gedichten aus ihrem Kalender „Chakrade“ ab.

 

Die anschließenden Gespräche zeigten dann, dass auch die Chemie zwischen den Mitgliedern des Vereins und den Mitgliedern des Clubs stimmte und so ergaben sich noch lange angeregte Gespräche und die Möglichkeit Bücher der Autoren zu erwerben.

In vier Wochen ist ein Gegenbesuch der Günzburger Autorinnen und Autoren in Donauwörth vereinbart auf den sich schon beide Seiten freuen.

 

Harald Metz

 

Fünfstetten, 29.03.2017

 

Foto: Petra Plaum


20.11.2016 Künstlerausstellung der Freischaffenden Künstler aus Fünfstetten im Rathaus

 

Die Ausstellung war sehr stark besucht und es war ein schöner Tag. Vielen Dank an alle Besucher der Ausstellung.

 


19.11.2016 Aufbau der Künstlerausstellung der
Freischaffenden Künstler aus Fünfstetten

 

Verschiedene Künstler aus Fünfstetten stellen hier ihre unterschiedlichsten Werke aus, auch ich habe hier einen Stand mit meinen Fotos, Kalendern und meinem Buch aufgebaut.